AUSFLÜGE & VERANSTALTUNGEN

“Stars in Concert” präsentiert

„MICHAEL – A TRIBUTE TO THE KING OF POP: THE LEGACY CONCERT”

An ihm kam in den 70er-, 80er- und 90-er-Jahren niemand vorbei: Michael Jackson! Für viele gehören seine Songs zum Soundtrack ihres Lebens. Wie ein Live-Auftritt von Michael Jackson ausgesehen hat, lässt sich in der Show „MICHAEL – A Tribute to the King of Pop: The Legacy Concert” erleben, die das Phänomen Michael Jackson auferstehen lässt.

In der Tribute-Show, einer musikalischen Hommage an die 2009 verstorbene Musiklegende, verkörpert der US-Amerikaner William Hall den King of Pop mit einer verblüffenden Authentizität. Niemand ist weltweit so nah am Original wie er und wenn Hall Nr.1-Hits wie „Billie Jean“, „Thriller“, „Beat it“ oder „You are not alone“ singt, ist Gänsehaut garantiert. Beeindruckende Tanzchoreografien, aufwändige Kostüme, spektakuläre Multimediaeffekte und Videoclips machen diese Show zu einem einzigartigen Popkonzert. Die Show bringt den Megastar auch den Menschen nahe, die nie die Chance hatten das Idol live zu erleben. Im Gegensatz zu einer Vielzahl von Jackson-Darstellern vereint Hall als Einziger das Aussehen, Stimme, Mimik und charakteristische Gesten des King of Pop. 

Geboren in San Antonio wuchs William Hall in Los Angeles auf. Sein Entertainment-Talent entwickelte Hall bereits in der Schule. „Meine Freunde nannten mich 'The Transformer'“, erinnert er sich. Er konnte jeden, den er im Fernsehen gesehen hatte, täuschend echt imitieren und gewann damit etliche Talent-Wettbewerbe. Dafür studierte er die Mimik sowie die Bewegungen der echten Stars und übte wochenlang Songs. „Jacko war einfach der Beste und man kann sagen, dass er die Musik revolutionierte. Er perfektionierte die Videokultur und  erzählte mit seinen Songs gute Geschichten“, erklärt Hall und ergänzt: „Michael mochte eigentlich keine Doubles; doch kurz vor seiner Tournee 1985 hörte er von mir und lud mich zu seinem Konzert ein. Er erzählte, dass er einen Auftritt von mir gesehen hatte, und war so beeindruckt, dass er mich bestärkte, weiter zu machen.“

Vor 18 Jahren traf William Hall den „Stars in Concert“-Produzenten Bernhard Kurz, der für seine Show im Estrel auf der Suche nach neuen Doppelgänger-Acts war und Hall schließlich engagierte. „Es gibt viele Jackson-Doubles, aber keinen der das gesamte künstlerische Schaffen von Jackson so verkörpert wie William Hall“, sagt Kurz anerkennend.

Weitere Infos und Tickets unter www.stars-in.concert.de