UNTERNEHMEN

Berlin, 11.05.2017
Pressemitteilung 05/2017

STEIGERUNG DER SICHERHEIT BEI DER ODEG

Vertrag mit DB Sicherheit geschlossen, mehr Sicherheit für Fahrgäste und Personal

Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH hat mit DB Sicherheit, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG, einen Vertrag über Sicherheitsleistungen in den Zügen der ODEG geschlossen. Danach dürfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DB Sicherheit ab dem 1. Juni 2017 kostenfrei die ODEG in Berlin und Brandenburg während des Dienstes von einem Einsatzort zum anderen sowie für ihre Wege zur und von der Arbeit nutzen, selbstverständlich in der bekannten Dienstuniform. Vereinbart ist, dass DB Sicherheit sich nach dem Einstieg in den Zug beim Servicemitarbeiter im Zug meldet, im Bedarfsfall einschreitet und die Kolleginnen sowie Kollegen vom Service im Zug der ODEG professionell unterstützt! Hierzu bestreifen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DB Sicherheit den Zug und unterstützen bei der Durchsetzung des Hausrechts.

„Die Gesellschaft in Deutschland verroht mehr und mehr, leider trifft uns das auch im ÖPNV*. Unsere Koalition mit DB Sicherheit ist eine Win-win-Situation für unsere Fahrgäste, unser Servicepersonal sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DB Sicherheit. Letztlich geht es um die Vermeidung von Straftaten, mehr Sicherheit und ein höheres Sicherheitsgefühl für alle, die mit der ODEG fahren. Ich danke schon jetzt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von DB Sicherheit für ihre Unterstützung.“, so Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG.


*öffentlicher Personennahverkehr
--------------------------------------------------
Für Rückfragen stehen Ihnen:
Arnulf Schuchmann (ODEG-Geschäftsführer und Sprecher) unter 030 / 81 40 77 101
Katharina Hoffmann (Referentin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 169 oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung.