UNTERNEHMEN

Berlin, 06.06.2017
Pressemitteilung 07/2017

DIE ODEG HAT GEBURTSTAG - 15 JAHRE OSTDEUTSCHE EISENBAHN GMBH

Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH feiert heute ihr 15-jähriges Firmen-jubiläum. Vor genau 15 Jahren wurde die ODEG in Parchim gegründet. Am 15. Dezember 2002, um 04:53 Uhr, ging gemäß Verkehrsvertrag der erste RegioShuttle von Parchim nach Neustrelitz auf seine Reise.

Die ODEG ist eine Erfolgsgeschichte der neuen Bundesländer und die gelb-grünen ODEG-Züge sind heute von Wismar bis nach Zittau nicht mehr wegzudenken. Die Hamburger Hochbahn AG und die Prignitzer Eisenbahn GmbH erhielten als Bietergemeinschaft den Zuschlag nach einer europaweiten Streckenausschreibung vom Land Mecklenburg-Vorpommern, siehatten sich gegen diverse Wettbewerber der Bahnbranche durchgesetzt. Somit stand der Gründung in 2002 nichts mehr im Weg. Der Hamburger Hochbahn fehlte zwar die Erfahrung im Schienenpersonennahverkehr, diese brachte die Prignitzer Eisenbahn mit, bei der wiederum die finanziellen Mittel knapp waren – also eine klassische Win-win-Situation, um gemeinsam durchzustarten. Stetig hat sich die ODEG weiter entwickelt, von einem kleinen Start-up mit anfänglich 30 Personen ist die ODEG heute mit ihren 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine ernst zu nehmende Privatbahn in der Eisenbahn-verkehrsbranche. Auf zurzeit 11 Linien, fahren auf rund 1.200 Streckenkilometern, 42 Triebfahrzeuge, vom Typ 14 RegioShuttle RS1, KISS, Desiro Classic und GTW und erbringen jährlich stattliche 11 Millionen Zugkilometer. Die Instandhaltung der Fahrzeugflotte erfolgt über ihre 100%ige Tochter, der ODIG – Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft.

„Vergleicht man den Erfolg mit einer Fußballmannschaft, dann hat sich die ODEG in den letzten 15 Jahren von der Regionalliga zur Bundesliga „hochgefahren“, so Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG. Wir bestehen 15 Jahre! Man glaubt es kaum, wie die Zeit vergeht. Rund 17,9 Millionen Fahrgäste nutzen die ODEG jedes Jahr. Die ODEG verbindet über fünf Bundesländer hinweg Menschen mit ihrem Arbeitsplatz, mit Verwandten und Freunden, mit Freizeit und Urlaub, mit persönlichen Anlässen und Zielen. Wir sind mächtig stolz, auch wenn es nicht immer einfach war, haben wir es als ein starkes Team aus Eisenbahnerinnen und Eisenbahnern geschafft und uns am Markt behauptet. Im Namen der ODEG, bedanke ich mich von Herzen bei all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie bei unseren Gesellschaftern und Partnern. Nur durch unsere gemeinsame Arbeit sind wir heute das, was wir sind und darauf sind wir stolz: Die größte private Eisenbahn im Osten Deutschlands. Und eines ist sicher, unser Liniennetz in den neuen Bundesländern soll selbstverständlich um weitere Kilometer, Linien und Verkehrshalte wachsen. Die Endstation ist für die ODEG also nicht in Sicht. Herzlichen Glückwunsch, liebe ODEG!“

--------------------------------------------------
Für Rückfragen stehen Ihnen:
Arnulf Schuchmann (ODEG-Geschäftsführer und Sprecher) unter 030 / 81 40 77 101
Dietmute Graf (Leiterin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 165 oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung.