UNTERNEHMEN

Berlin, 04.05.2015
Pressemitteilung 10/2015

KEIN STREIK BEI DER ODEG. DIE ODEG FÄHRT.

RE2: Zusätzliche Halte in Finkenkrug und Brieselang

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat seit heute, Montag, den 4. Mai 2015, ab 15.00 Uhr im DB-Güterverkehr und ab Dienstagmorgen, 2.00 Uhr im DB-Personenverkehr zum Streik aufgerufen. Das Zugpersonal im Güter- und Personenverkehr der Deutschen Bahn beendet die Streiks voraussichtlich am Sonntag, den 10. Mai 2015, um 9.00 Uhr.

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH ist vom Streik nicht betroffen und fährt gemäß ihrem Fahrplan mit zusätzlichen Halten in Finkenkrug und Brieselang.

Alle Züge der Linie RE2 zwischen Wismar und Cottbus halten während des Streiks von Dienstag, den 05. Mai 2015, ab 4.00 Uhr Betriebsbeginn bis zur Beendigung des Streiks am Sonntag, den 10. Mai 2015, um 9.00 Uhr zusätzlich in Finkenkrug und Brieselang.

„Dieser Streik zeigt einmal mehr, dass der Wettbewerb im SPNV positive Wirkungen zeitigt. Die Menschen in unseren Bedienungsgebieten sind über die ODEG froh und bedanken sich bei uns. Insbesondere im Raum Berlin kann es durch ein erhöhtes Fahrgastaufkommen zu längeren Haltezeiten und überfüllten Zügen kommen“, so Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG, zum Streik.

Die ODEG fährt für Sie auf folgenden Linien:

RE2: Wismar - Berlin - Cottbus
RE4:
Rathenow - Berlin - Ludwigsfelde
RB13:
Rehna - Schwerin - Parchim
RB14: Hagenow Stadt - Ludwigslust - Parchim
RB33: Berlin-Wannsee - Jüterbog
RB46:
Cottbus - Forst
RB51:
Rathenow - Brandenburg an der Havel
OE60V: Görlitz - Bautzen - Bischofwerda
OE64:
Görlitz - Hoyerswerda (derzeit Schienenersatzverkehr)
OE65:
Cottbus - Spremberg - Görlitz - Zittau

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH auf odeg.de

Die Deutsche Bahn hat einen aktuellen Notfahrplan erstellt. Bitte informieren Sie sich auf bahn.de

--------------------------------------------------

Für Rückfragen stehen Ihnen:

Arnulf Schuchmann (ODEG-Geschäftsführer und Sprecher) unter 030 / 81 40 77 101
Dietmute Müller
(Leiterin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 165
oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung.