UNTERNEHMEN

Berlin, 04.01.2013
Pressemitteilung 1/2013

ABNAHME DES ERSTEN KISS-ZUGES DURCH DIE ODEG.

Einsatz der verspätet fertiggestellten Züge kann beginnen.

Am kommenden Montag wird der erste KISS der ODEG, gebaut von Stadler Pankow im Regelverkehr eingesetzt. Nachdem das Fahrzeug der neuesten Generation die Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt erhalten hatte, wurden alle Funktionen und technischen Einrichtungen durch Spezialisten der ODEG zur Sicherheit der Fahrgäste genauestens überprüft. Nach den erfolgreichen Tests kann somit eine Abnahme vermeldet werden.

Der KISS wird den Verkehr zunächst auf der Linie RE4 aufnehmen und den zahlreichen Fahrgästen eine komfortable Reisemöglichkeit bieten.

Die Prüfungen und Tests bei drei weiteren KISS-Fahrzeugen laufen auf Hochtouren, so dass bei erfolgreicher Abnahme in den nächsten Tagen mit einem sukzessiven Austausch der Ersatzzüge auf der RE4 gerechnet werden kann. „Wir stehen in ständigem Kontakt mit dem Hersteller der Fahrzeuge und arbeiten rund um die Uhr an der Abnahme!“, sagt Arnulf Schuchmann, Sprecher der Geschäftsführung.

Etwaige Nachbesserungen können durch die Begleitung von Stadler-Technikern bei den Abnahmefahrten meist zeitnah vorgenommen werden. „Momentan arbeiten wir Hand in Hand und setzen alles daran, die Fahrzeuge einzusetzen, wie es den ursprünglichen Planungen entspricht. Damit wird sich die schwierige Situation auf der RE4 entspannen und den Fahrgästen eine angenehme Reise ermöglicht.“, so Arnulf Schuchmann.

Für Rückfragen zur Pressemitteilung stehen Ihnen: 

Arnulf Schuchmann (Sprecher der Geschäftsführung) unter 030/81 40 77 101 

Dietmute Müller (Referentin Marketing und Kommunikation) unter 030/81 40 77 165 oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung