UNTERNEHMEN

Berlin/Cottbus, 08.12.2016
Pressemitteilung 21/2016

PFADFINDER BRINGEN DAS FRIEDENSLICHT MIT DER ODEG NACH COTTBUS

„Frieden: Gefällt mir - ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“

Seit bereits 23 Jahren verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 3. Advent das Friedenslicht aus Bethlehem - in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir - ein Netz verbindet alle Men-schen guten Willens“. Damit rufen sie auf, das Internet und die sozialen Medien dafür zu nutzen, Grenzen und Barrieren zwischen Menschen abzubauen und Freundschaften zu schließen und setzen sich dafür ein, „Die Welt ein wenig besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.“ (Pfadfindergründer Lord Robert Baden-Powell).

Pfadfinder.jpg

Am Abend des 11. Dezember 2016 bringen die Mädchen und Jungen der Cottbusser Pfadfinder-gruppe des Evangelischen Kirchenkreises das Friedenslicht von Berlin-Friedrichstraße nach Cottbus Hauptbahnhof. Der Transport mit der RE2 der ODEG* ist eine Ausnahmeregelung und muss unter Einhaltung strenger Richtlinien in einem geschlossenen Behälter im Zug erfolgen. Die besondere Genehmigung erteilt der Eisenbahnbetriebsleiter der ODEG, Jörg Kiehn.


„Die ODEG unterstützt gerne die langjährige Tradition des Friedenslichts. Die sozialen Medien werden immer wichtiger und dabei sollte eine verantwortungsvolle Nutzung des Internets nicht außer Acht gelassen werden. Umso mehr schätzen wir es, dass die Pfadfinder mit dem weihnacht-lichen Symbol der Hoffnung auf diese Thematik aufmerksam machen. Denn so wie das Internet die Menschen verbindet, verbindet die ODEG mit ihrem Streckennetz täglich viele Menschen. Wir freuen uns, dass wir traditionell unseren Beitrag dazu leisten können, dass das Friedenslicht wohl-behalten in den Gemeinden ankommt.“, so Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG.


Die Aktion Friedenslicht wurde 1986 vom Österreichischen Rundfunk ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem. Von dort aus beginnt das Licht seine Reise durch die Welt. Mit der Weitergabe des Friedenslichts aus Betlehem wollen tausende Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen.
* Mitfahrt im RE2,
voraussichtlich um 19:38 Uhr ab Berlin-Friedrichstraße Ankunft Cottbus 20:59 Uhr

--------------------------------------------------
Für Rückfragen stehen Ihnen:
Arnulf Schuchmann (Geschäftsführer und Sprecher der ODEG) unter 030 / 81 40 77 101, Dietmute Graf (Leiterin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 165
oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung.

Zur Website Friedenslicht