UNTERNEHMEN

Berlin, 12.06.2013

NEUER ODIG-GESCHÄFTSFÜHRER AN BORD

Die drei ODIG-Instandhaltungswerkstätten der ODEG haben Verstärkung bekommen

Mit Beginn des Monats hat Herr Andreas Schott die Geschäfts-führung der ODIG - Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft mbH mit den Werkstätten in Eberswalde, Görlitz und Parchim übernommen. Damit endet die Interims-Geschäftsführungstätigkeit von Heinrich Strößenreuther, der die ODIG seit Januar 2013 vorübergehend leitete.

Arnulf Schuchmann, Vorsitzender und Sprecher der ODEG-Geschäftsführung: „Wir freuen uns, mit Herrn Schott einen versierten Instandhaltungsmanager dauerhaft in unserem Team willkommen zu heißen. Die Erfahrung aus anderen Industrien, wie z.B. der Instandhaltung von Baumaschinen, wird der weiteren Entwicklung der ODIG gut tun. Die von Herrn Strößenreuther angestoßenen Projekte und Veränderungen können mit Nachdruck weiter vorangebracht werden!“

ASchott_ODIG.jpg Herr Schott ist Dipl.-Ing. für Maschinenbau und hat an der Technischen Hochschule in Darmstadt studiert. 14 Jahre war er in der Bauindustrie im In- und Ausland, u. a. bei den Firmen Philipp Holzmann AG und Bilfinger Berger AG, in verschiedenen Führungsaufgaben im Management und in der Instandhaltung von Baumaschinen tätig. Darüber hinaus verfügt er über umfassende Luftfahrtkenntnisse durch seine Tätigkeit bei der CargoLifter AG. Zuletzt war er verantwortlicher Produktionsleiter bei der Firma THIMM Verpackung GmbH + Co. KG in Eberswalde.

Herr Schott kennt das Geschäft der Instandhaltung sehr gut und wird sich schnell in die spezifischen Anforderungen der Eisenbahnbranche einarbeiten.


Arnulf Schuchmann
 (Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung) unter 030 / 81 40 77 101
Dietmute Müller 
(Referentin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 165 oder unter presse(at)odeg.de gern zur Verfügung.